wcag_skip_links_header

GLORY TO THE QUEEN

Dokumentation • OmdU 1h 22m 2020

Vier georgische Schachspielerinnen dominierten ab 1960 für 30 Jahre ununterbrochen die Weltmeisterschaften. Die Frauen spielten in einer Nationalmannschaft, waren Verbündete und Konkurrentinnen gleichermaßen – oder anders ausgedrückt: +4, =8, -4. Als Idole ihrer Zeit lösten sie in Georgien eine heute noch bestehende tiefe Schachbegeisterung aus. Zahlreiche Mädchen werden nach den intellektuellen Kämpferinnen mit Bodenhaftung benannt. Archivaufnahmen und aktuelle private Begegnungen mit den Weltmeisterinnen sind zu einem spannenden Porträt verdichtet worden – über Spielfreude, Konkurrenz, Siege und Niederlagen, im Schach wie auch im Leben. Ein Film keineswegs nur für Schachliebhaber*innen.

Four Georgian women chess players dominated the world championships for 30 years without interruption from 1960 onwards. The women played in a national team, were allies and competitors in equal measure – or in other words: +4, =8, -4. As idols of their time, they triggered a deep chess enthusiasm in Georgia that still exists today. Numerous girls are named after the intellectual fighters with down-to-earth qualities. Archive footage and current private encounters with the world champions have been condensed into an exciting portrait - about the joy of playing, competition, victories and defeats, in chess as well as in life. A film by no means only for chess lovers.

Sprache

Georgisch

Untertitel

English, German

Länder

Österreich, Georgien, Serbien